Bundesfreiwilligendienst

Der Bundesfreiwilligendienst steht Frauen und Männern jeder Altersgruppe nach Beendigung der Vollzeitschulpflicht offen. Wie bei den Jugendfreiwilligendiensten beträgt die Einsatzdauer in der Regel zwölf Monate, möglich sind aber auch andere Laufzeiten zwischen sechs und 24 Monaten. Der Dienst ist in Vollzeit zu leisten; ab Vollendung des 27sten Lebensjahres besteht die Möglichkeit der Teilzeit.

Sind Sie interessiert?

Sie engagieren sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl – im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder im Bereich des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz.
Freiwilliges Engagement lohnt sich: Als Freiwillige oder Freiwilliger sammeln Sie wertvolle Lebenserfahrung. Jüngere Freiwillige erwerben und vertiefen ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen, ältere Freiwillige bringen ihre eigene Lebens- und Berufserfahrung ein.
Der Bundesfreiwilligendienst ist ein engagementpolitisches Projekt: Er soll eine neue Kultur der Freiwilligkeit in Deutschland schaffen und möglichst vielen Menschen ein Engagement für die Allgemeinheit möglich machen.

Weitere Informationen im Internetportal engagiert-in-sh.de oder unter buergergesellschaft.de.