Das KielPass-Büro

Das KielPass-Büro gibt im Auftrag der Landeshauptstadt Kiel den KielPass aus. Mit dem KielPass können finanzschwächere Kielerinnen und Kieler zu ermäßigten Eintrittspreisen am Kieler Sport-, Freizeit- und Kulturleben teilnehmen.

Wer bekommt den KielPass?

Kieler Bürgerinnen und Bürger können den KielPass erhalten, wenn sie eine der folgende Leistungen beziehen:

  • Arbeitslosengeld II (nach SGB II)
  • Sozialgeld (nach SGB II)
  • Hilfe zum Lebensunterhalt (nach SGBXII)
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (nach SGBXII)
  • Wohngeld
  • Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz
  • Barbetrag zur persönlichen Verfügung bei einem Aufenthalt in einer stationären Einrichtung
    (nach § 35 Abs. 2 SGBXII)
  • Kinderzuschlag (nach § 6a Bundeskindergeldgesetz)

Unsere Öffnungszeiten

  • Montag: 9 bis 14 Uhr
  • Dienstag 12.30 bis 15 Uhr
  • Donnerstag 9.30 bis 15.30 Uhr

Bitte bringen Sie unbedingt Ihren aktuellen Bewilligungsbescheid mit!

Wiedereröffnung des KielPass-Büros ab dem 17. Mai 2021

Ab 17. Mai 2021 öffnet das nettekieler Ehrenamtsbüro seine Türen auch wieder für Empfänger*innen des KielPasses. Die Ausgabe erfolgt jedoch ausschließlich nach vorheriger telefonischer Anmeldung.

KielPass Kunden melden sich bitte unter der Telefonnummer 0431-901-5511 im KielPass-Büro.

Sie erhalten dort einen persönlichen Termin, an dem Sie, unter Einhaltung der derzeit gültigen Hygienevorschriften, das KielPass-Büro besuchen können.

Ihre Ansprechpartnerin:

Claudia Ehm
Tel.: 0431 / 901-5509 oder -5511
Fax: 0431 / 901-65504
E-Mail: claudia.ehm(at)kiel.de