Mut zu Engagement
Für Freiwillige

Lebendige Demokratie ebenso wie die soziale und kulturelle Vielfalt unserer Stadt benötigen aktive, engagierte Bürgerinnen und Bürger. Und wer sich für das Gemeinwohl einsetzt, erschließt dabei auch für sich selbst neue Chancen und Horizonte. Denn man erlebt Sinnstiftung, knüpft Kontakte und bringt sich gesellschaftlich ein.

Was sollte ich wissen, wenn ich mich engagieren möchte? Wo wird mein Engagement gebraucht? Und welche Möglichkeiten bieten sich mir? Antworten auf Ihre Fragen sowie persönliche Unterstützung und Kontakte bekommen Sie im nettekieler Ehrenamtsbüro.

Ein Engagement oder Ehrenamt auszuüben, bedeutet …

  • Freude schenken und empfangen
  • Mitmenschlichkeit leben und erleben
  • seine Zeit etwas Sinnvollem widmen
  • Kontakte mit Menschen knüpfen und pflegen
  • Spaß haben
  • Kenntnisse erlangen und Erfahrungen weitergeben
  • an einer Aufgabe wachsen
  • das eigene Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein stärken
  • zum Gemeinwohl beitragen
  • Gesellschaft mitgestalten
  • Halt und Anerkennung finden
  • beruflich profitieren

Beratung / Vermittlung

Wie funktioniert eine Vermittlung

Wir helfen Ihnen dabei, ein Projekt zu finden, das zu Ihnen passt. Dazu beraten Sie unsere ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater persönlich und kostenfrei. Zunächst geht es dabei um Ihre individuellen Interessensgebiete, Fähigkeiten und Erfahrungen, Ihre Wünsche und Erwartungen. Aus unserer Datenbank ermitteln wir geeignete Projekte. Sie erhalten dazu detaillierte Informationen und eine Ansprechpartnerin oder einen Ansprechpartner – und können in Ruhe entscheiden, mit welcher Organisation Sie Kontakt aufnehmen möchten. Geht es im Folgenden um Fragen zu Schulung und Kostenerstattung, zu Versicherungsschutz oder Führungszeugnis – wir helfen Ihnen!

Download Checkliste für Freiwillige
Download Gebührenbefreiung beim Führungszeugnis

Informationen zum Versicherungsschutz unter Engagiert in Schleswig-Holstein

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Sabrina Dejon
Telefon: 0431/901-5502
E-Mail: sabrina.dejon[at]nette-kieler.de

Konfliktberatung

Bei Fragen oder Problemen ist es wichtig, das Gespräch mit dem jeweiligen Träger beziehungsweise mit der oder dem Freiwilligen zu suchen. Sollte es zu keiner Klärung kommen, wenden Sie sich gerne jederzeit an das nettekieler Ehrenamtsbüro. Unsere Konfliktberatung steht bei Bedarf den engagierten Bürgerinnen und Bürgern sowie den Vertreterinnen und Vertretern der gemeinnützigen Einrichtungen zur Seite. Sprechen Sie uns gerne an.

Wichtige Information

Derzeit erfolgt die Beratung nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung. Telefon: 0431-901-5502

Möglichkeiten

500 Möglichkeiten – und die richtige für Sie

Einem Kind eine bessere Perspektive geben oder einen älteren Menschen aus der Einsamkeit holen, einen Museumsverein unterstützen oder sich für den Tierschutz stark machen – bei über 500 Angeboten von rund 300 Organisationen, Vereinen und Initiativen gibt es unzählige Möglichkeiten für freiwilliges Engagement. Für jedes Alter, jede Fähigkeit und jedes Interesse!

Wir haben hier eine kleine Auswahl zusammengestellt, die einen ersten Einblick in die Vielfalt der Möglichkeiten gibt. Kommen Sie gerne im nettekieler Ehrenamtsbüro vorbei – gemeinsam finden wir das passende Engagement für Sie!

Soziales

Betreuung, Pflege, Unterstützung

Unterstützung und Begleitung eines Menschen mit Demenz

Die Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen in Schleswig-Holstein (KIWA) ist ein landesweites in Schleswig-Holstein agierendes Projekt mit Sitz in Kiel. KIWA befasst sich vor allem mit neuen Wohn- und Pflegeformen für Menschen mit demenziellen Erkrankungen. Die KIWA sucht einen Ehrenamtlichen, der einen Mensch mit Demenz unterstützt und begleitet.

 

Haben Sie Interesse an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit? Dann sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A641 an.

Unterstützung in einer Förderwerkstatt

Die Stadtmission ist ein modernes, gemeinnütziges Dienstleistungsunternehmen mit einer über 100-jährigen Geschichte, in dem über 300 Mitarbeitende engagiert arbeiten und qualitativ hochwertige Leistungen erbringen. Persönliche Unterstützung, ein Dach über dem Kopf, Hilfestellungen, um sich im Arbeitsleben wieder zurechtzufinden oder an der Gesellschaft wieder teilhaben zu können. Oder aber bei Bedarf nach pflegerischer Unterstützung weiter zuhause wohnen zu können.

Die stadt.mission.mensch gGmbH sucht für die Förderwerkstatt ehrenamtliche Mitarbeitende für anleitende Tätigkeiten im Metallbereich.

Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A700 an.

Ehrenamtlich aktiv für Kinder in Entwicklungsländern

Die PLAN Aktionsgruppe Kiel hat sich das Ziel gesetzt, die Arbeit von PLAN bekannt zu machen, PLAN auf Veranstaltungen und über Projekte von PLAN zu informieren.

PLAN sucht für die Aktionsgruppe Kiel Unterstützung für Gruppentreffen, Informationsstände -und -abende und Organisation von Aktionen.

Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A696 an.

Kultur / Musik

Einige unserer Highlights im Bereich „Kultur und Musik“

Seetüchtige Helfer auf der Hansekogge gesucht

Der Förderverein ist Eigentümer des Originalnachbaus einer Kogge aus dem Jahr 1380 und segelt mit diesem Schiff auf der Ost- und Nordsee, um die Kenntnis über den Schiffbau im Mittelalter zu verbreitern, über die Hansezeit zu informieren und das Erlebnis einer Segelreise vor 700 Jahren zu vermitteln.

Dringend gesucht werden Segelinteressierte als Mannschaft für die Segelfahrten, handwerklich Begabte für die Reparaturen und Pflege des Schiffes, kaufmännisch Interessierte für die Verwaltung der Kogge und des Trägervereins und historisch Bewanderte, um Besucher- und Jugendgruppen die Hansezeit näherzubringen und die Kogge zu erklären.

Sollten Sie Interesse daran haben ehrenamtlich im Förderverein Historische Hansekogge Kiel e.V. tätig zu werden, sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater bitte auf das Angebot A599 an.

Unterstützung bei der Bewahrung der maritimen Geschichte der Wik und Holtenau

Der Verein “Maritimes Viertel” e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, die maritime Geschichte der Wik und Holtenau zu bewahren, Ausstellungen, Lesungen und dgl. durchzuführen. Wir stellen die Schleusenausstellung der WSV Kiel als Dauerleihgabe aus. Außerdem beherbergen wir Modelle historischer Gebäude aus Kiel.

Der Verein sucht ehrenamtliches Aufsichtspersonal mit handwerklichem Geschick. Auch Modellbauer sind herzlich willkommen.

Möchten Sie im Verein “Maritimes Viertel” e.V. tätig werden? Dann sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater gerne auf das Angebot A703 an.

Begleitung von Menschen mit Unterstützungsbedarf zu Freizeit- und Kulturangeboten

Der Freizeit- und Kulturschlüssel der Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte gGmbH erstellt jeden Monat aus dem Kieler Veranstaltungsangebot einen Veranstaltungskalender. Daraus wählen sich die Freiwilligen (Begleiter) und die Menschen mit Unterstützungsbedarf (Genießer) unabhängig voneinander und nach eigenen Interessen Angebote aus. Aus den Anmeldungen stellen wir passende Tandems (einen Begleiter mit einem Genießer) zusammen.

Sollten Sie Interesse daran haben ehrenamtlich als Begleiter tätig zu werden, sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater bitte auf das Angebot A671 an.

Kinder / Jugendliche

Einige unserer Highlights im Bereich „Kinder, Jugend und Schule“

Unterstützung im Kampf gegen antimuslimischen Rassismus

Das Projekt 'Raum 3 – Empowerment junger Muslim*innen durch Medienarbeit' der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein e.V. möchte antimuslimischem Rassismus entgegenwirken. Wir unterstützen und begleiten gezielt Jugendliche dabei, ihre Erfahrungen und Sichtweisen auf antimuslimischen Rassismus durch verschiedene Medien (u.a. Musik, Videos, Podcasts, geschriebene Texte) auszudrücken.

Wir bieten dazu Workshops zu Medienarbeit/-kompetenz und zum Thema '-antimuslimischer Rassismus-' an.

Die Ideen und die Ausgestaltung der medialen Beiträge werden durch Unterstützung der Projektmitarbeitenden von den Jugendlichen selbst gestaltet und können auf verschiedenen Kanälen (Zeitung, Spotify, Youtube, etc.) veröffentlicht werden.

Jugendliche mit Rassismuserfahrungen sollen so einen Umgang mit Ihren Erlebnissen finden, sich mit anderen Jugendlichen austauschen können und Ihre Erfahrungen für eine breitere Öffentlichkeit sichtbar machen.

Es werden Freiwillige im Alter zwischen 15 und 27 Jahren im Bereich Gestaltung von Medienbeiträgen, Austausch mit Projektteilnehmenden, Teilnahme an Workshops zu Medienarbeit und Rassismusthemen und Durchführung von Workshops für Schüler*innen/Pädagog*innen zu Rassismusthemen gesucht.

Interesse? Dann sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater gerne auf das Angebot A718 an.

Unterstützung in der Schulbibliothek

Das Gymnasium Wellingdorf sucht ehrenamtliche Mitarbeiter für die Schulbibliothek. Die Aufgaben wären z.B. die Unterstützung der SchülerInnen im computerunterstützten Ausleihbetrieb oder die Möglichkeit der Mitplanung/Mitwirkung bei Veranstaltungen der Schulbibliothek.

 

Sie haben Interesse und Freude im Umgang mit jungen Menschen und haben allgemeine Computerkenntnisse (Windows 7)? Dann sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater gerne auf das Angebot A634 an.

Das jüdische Leben in Kiel zeigen

Das Projekt "Seht mal!" ist ein Kooperationsprojekt der Türkischen Gemeinde in Schleswig-Holstein mit der Jüdischen Gemeinde Kiel und Region, dem Jüdischen Museum in Rendsburg sowie zebra e.V. Ziel des Projektes ist es, das Jüdische Leben in Kiel zu zeigen und auf diese Weise Antisemitismus abzubauen. Dabei sollen Jugendliche (und auch andere Altersgruppen) gemeinsam kleine Teilprojekte selbstständig aus-arbeiten und durch regen Austausch mit- und voneinander lernen.

Gesucht werden Freiwillige, die Lust haben, durch kleine Projekte, wie z.B. Ausstellungen, Foto- und Videobeiträge mehr über das Jüdische Leben, besonders in Kiel, zu erfahren.

Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A723 an.

Kirche

Einige unserer Highlights im Bereich „Kirche“

Ein Klassiker der ehrenamtlichen Tätigkeiten

Die Heilsarmee ist eine christliche Freikirche mit ausgeprägter sozialer Tätigkeit. Diese umfasst u.a. Obdachlosenfürsorge, Heime für Kinder, Senioren und Behinderte. Unterhalten wird auch ein Suchdienst für vermisste Familienangehörige.

Die Heilsarmee hat ein Glaubensbekenntnis auf evangelikaler Grundlage. Ihre uniformierten Mitglieder, die Heilssoldaten und Offiziere, verpflichten sich dazu, nach christlichen Maßstäben zu leben.

Sollten Sie sich ehrenamtlich bei der Kleider- und Essensausgabe an Bedürftige engagieren wollen, sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater bitte auf das Angebot A318 an.

Haben Sie ein offenes Ohr für die Sorgen anderer?

Die Telefonseelsorge ist ein Beratungs- und Seelsorgeangebot der evangelischen und katholischen Kirche. Sie ist kostenfrei rund und um die Uhr für ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu erreichen.

Mehr als siebentausend Frauen und Männer arbeiten bereits ehrenamtlich bei der Telefonseelsorge. Sie verstehen ihr Engagement als die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen für den Nächsten und damit für die Gesellschaft.

Am Anfang steht ein Auswahlverfahren, in dem es sowohl um Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen, Konfliktbereitschaft, Teamfähigkeit als auch um die Klärung der Motivation geht.

Für die Beratung am Telefon (nach eineinhalbjähriger Ausbildung) werden stets engagierte und offene Personen gesucht. Sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater bitte auf das Angebot A103 an.

Fahrgastbegleitservice in Kiel

Für die Bahnhofsmission Mobil ist der Bahnhof immer ein ganz besonderer Ort: vieles fließt hier zusammen und auch wieder auseinander. Dieser Ort pulsiert, es herrscht ständige Bewegung: Reisende machen sich auf den Weg, fahren ab und kommen an. Doch für andere Menschen steht die Zeit still. Sie sind auf der Reise des Lebens ins Straucheln gekommen und wissen nicht mehr weiter.

Am Bahnhof kreuzen sich die Wege beider Gruppen. Jeden Tag, jederzeit.

Für mobilitätseingeschränkte Personen und auch Kinder bietet die Bahnhofsmission einen kostenlosen Begleitservice im Regionalverkehr der Deutschen Bahn und anderer Verkehrsunternehmen im Raum Schleswig-Holstein bis einschl. Hamburg. Die Begleitung soll vom Einstiegsbahnhof zum Zielbahnhof erfolgen und ist für die Reisenden kostenlos. Kleinere Hilfeleistungen am Bahnhof werden angeboten.

Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit als Begleitservice in den Zügen haben sprechen Sie unsere Berater bitte auf das Angebot A382 an.

Umwelt / Tierschutz

Einige unserer Highlights im Bereich „Umwelt und Tierschutz“

Unterstützung in der Gartenpflege und -Gestaltung

Das AWO Servicehaus Lübscher Baum besitzt einen wunderschönen Garten, welchen die Mie-ter*innen des Hauses gern zum Spazierengehen, zum Erholen oder zum Klönschnack nutzen. Die Pflege des Gartens wird größtenteils von Mieter*innen in Eigenregie übernommen. Im Alter fallen jedoch viele der Tätigkeiten nicht mehr so leicht. Daher würden sich die Mieter*innen sehr über Unterstützung freuen. Die Pflege sowie die Gestaltung des Gartens stehen dabei im Vordergrund.

Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A706 an.

Helfer für das Projekt "upWert" gesucht

Das Projekt “upWert” des Hof Akkerbooms e.V. hat zum Ziel, alte Gegenstände (Möbel/Holz, Fahrräder, Elektrokleingeräte u.a.) aufzuwerten. Hierzu wird eine Fahrradselbsthilfewerkstatt aufgebaut, eine Holzwerkstatt betrieben und eine Reparaturwerkstatt für Eletrogeräte eingerichtet. Alle Projektstränge leben davon, dass die Nutzer*innen Hilfe zur Selbsthilfe bekommen, um ihre Besitztümer zu reparieren. Darüber hinaus soll ein Tauschhaus aufgebaut werden.

Für die Mitarbeit im Projekt werden ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht. Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A719 an.

Unterstützung in der TierTafel Kiel

Es gibt Situationen, in denen man plötzlich nicht mehr weiß, wie man sein Haustier ausreichend versorgen soll. Arbeitsunfähigkeit, Scheidung, Firmenschließungen, eine zu geringe Rente… All das können Faktoren sein, warum Menschen in die Abhängigkeit von Sozialleistungen kommen. Und schon reicht das Geld kaum für den eigenen Lebensunterhalt.

Dann ist ein Tier oft der letzte Soziale Kontakt. Gerade für ältere Menschen der einzige Grund, Verantwortung zu übernehmen, gebraucht zu werden und noch vor die Tür zu gehen und somit noch aktiv, gesund und fit zu bleiben. Schutz vor sozialer Vereinsamung, der beste Freund, der einzige Ansprechpartner, Zuhörer und Seelentröster.

Die TierTafel Kiel hat es sich zur Aufgabe gemacht, in diesen finanziell schwierigen Situationen zu helfen, damit kein Tier abgegeben werden muss oder womöglich aus der Not heraus ausgesetzt wird.

Für alle anfallenden Arbeiten in der TierTafel (Annahme und Ausgabe von Spenden, Betreuung der Infostände, Teilnahme an Flohmärkten und Messen, Erstellen von Statistiken) werden ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht. Bei Interesse sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater bitte auf das Angebot A545 an.

Gesundheit / Selbsthilfe

Einige unserer Highlights im Bereich „Gesundheit und Selbsthilfe“

Mitarbeit im Förderverein Ehe-, Familien-, Lebensberatung

Der Förderverein Ehe-, Familien-, Lebensberatung des Erzbistums Hamburg wurde 2005 gegründet. Seine Mitglieder, Förderer und Freunde unterstützen die Arbeit der acht Beratungsstellen im Raum Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Dem Verein ist es wichtig, dass Menschen jeden Alters Paar-, Familien- und Lebensberatung nutzen können. Der Zweck ist psych. Themen z.B. über Fachvorträge in die Öffentlichkeit zu bringen und die Arbeit der Beratungsstellen publik zu machen.

Gesucht wird ein/e ehrenamtliche/r Mitarbeiter*in im Bereich Vorstand (Hilfe bei der Spendenakquise, Finanzen, Verwaltungsarbeit). Interesse? Dann sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater bitte auf das Angebot A712 an.

Begleitung von Menschen mit Demenz im Klinikum

Das Patienteninformationszentrum (PIZ) am UKSH hat sich zum Ziel gesetzt, an Demenz erkrankten Patienten eine besondere Unterstützung zukommen zu lassen. Dafür sucht das UKSH ehrenamtlich Interessierte, die Patienten mit einer Demenz im Krankenhaus begleiten wollen.

Gesucht werden ehrenamtliche Mitarbeiter/innen, die Lust haben, Menschen mit Demenz zu begleiten. Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A596 an.

Mitarbeit in der größten Selbsthilfeorganisation für Rheumakranke in S-H

Die Rheuma-Liga Schleswig-Holstein ist mit über 13.000 Mitgliedern die größte Selbsthilfeorganisation für Rheumakranke in Schleswig-Holstein. Sie organisiert die Selbsthilfe und setzt sich als Selbsthilfeorganisation auch für die medizinische Versorgung in Zusammenarbeit mit dem Sozialministerium, der Kassenärztlichen Vereinigung, der Ärztekammer und den Kostenträgern ein. 

Für verschiedene Bereiche sucht die Rheuma-Liga tatkräftige Unterstützung.

Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A109 an.

Unfall- / Rettungsdienste

Einige unsere Highlights im Bereich „Unfall- und Rettungsdienste”

Umfangreiche Einsatzmöglichkeiten beim ASB

Der ASB Regionalverband Kiel wirkt mit seinen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in vielen Bereichen der sozialen Gemeinschaft aktiv mit. Die Aufgabenfelder sind breit gefächert. Ob bei Fluten, Stürmen oder individuellen Rettungs- und Sanitätseinsätzen, die ehrenamtlichen Helfer des ASB sind als Katastrophen-/Sanitätshelfer bis hin zum Rettungssanitäter im Einsatz, um fachkundig Hilfe leisten zu können.

Für diverse Sanitätsdienste, den Katastrophenschutz, Rettungsdienst und die Schnell-Einsatz-Gruppe werden stets Ehrenamtler gesucht. Sollten Sie Interesse haben und über eine sanitätsdienstliche Ausbildung bzw. Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung sowie die entsprechende gesundheitliche Eignung verfügen, sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater bitte auf das Angebot A059 an.

Rettungsschwimmer aufgepasst!

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. ist mit über 1,1 Millionen Mitgliedern und Förderern die größte Wasserrettungsorganisation der Welt.

In über 2000 Gliederungen im gesamten Bundesgebiet leisten die ehrenamtlichen Helfer Jahr für Jahr unzählige Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in Deutschland. Die Kernaufgaben der DLRG sind: Ausbildung im Schwimmen und Rettungsschwimmen, Aufklärung über die Gefahren im und am Wasser, Wasserrettungsdienst und Jugendarbeit.

Sollten Sie Interesse an der Ausbildung von Rettungsschwimmern, sowie Öffentlichkeits- und Jugendarbeit haben, sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater bitte auf das Angebot A306 an.

Schnell wie die Feuerwehr - auch im Ehrenamt

Die Freiwillige Feuerwehr Kiel stellt sich als traditionsbewusstes aber auch modernes und zukunftsorientiertes „UNTERNEHMEN“ im Bereich der öffentlichen Sicherheit dar. Zu unseren Aufgaben gehören gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr der Brandschutz und jegliche Arten von technischen Hilfeleistungen im Bereich der Stadt Kiel.

Für den Einsatzdienst sowie in der Jugendarbeit werden stets körperlich und geistig belastbare Ehrenamtler gesucht. Sollten Sie Interesse an einem Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr Kiel haben, sprechen Sie unsere Beraterinnen und Berater bitte auf das Angebot A324 an.

Bildung

Einige unserer Highlights im Bereich „Bildung”

Unterstützung für generationsübergreifende Schneiderkurse

Das Projekt “sisu” verbindet nachhaltigen Modekonsum mit Partizipation im Alter in generations-übergreifenden Schneiderkursen & sozialen Tausch- und Flohmärkten.

“sisu” sucht interessierte Senior*innen mit Näherfahrung, die Spaß daran haben, ihr Wissen über Reparaturen an die jüngeren Generationen weiterzugeben. Ihre Aufgaben bestehen darin, zusammen mit den Teilnehmenden die Kleidungsstücke dieser zu reparieren.

Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Berater auf das Angebot A694 an.

Hilfe bei der Optimierung einer Website

Der fmks – Verein für frühe Mehrsprachigkeit an Kitas und Schulen e.V.

setzt sich für alle Aspekte des frühen Fremdsprachenerwerbs und der Mehrsprachigkeit ein. Er bietet Beratung, Fortbildung, Austausch und Informationen an und verbindet dabei die Forschung und die Praxis. Der fmks ist ein gemeinnütziger Verein. Er arbeitet bundesweit und ehrenamtlich.

Der fmks sucht einen SEO für ihre Website. Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Berater auf das Angebot A698 an.

climb-Lehrer*in gesucht

„climb“steht für „clever lernen, immer motiviert bleiben“: Mit einem deutschlandweit einzigartigen Ferienangebot werden Kinder und Erwachsene für ihre Stärken sensibilisiert und dazu ermutigt, ihren Bildungsweg selbstbestimmt zu gestalten.

Du suchst nach einem Ehrenamt im pädagogischen Bereich und hast Lust, dich für Kinder in Kiel zu engagieren und dabei selber jede Menge zu lernen? Dann werde in den nächsten Herbstferien climb-Lehrer*in, probier dich aus und wachse über dich hinaus. Mit climb gehen Kinder mutig durchs Leben – und du auch! climb-Lernferien sind ein präventives Bildungs-programm für Kinder und junge Erwachsene. Dort lernen 45 armutsgefährdete Grundschulkinder und 9 junge Erwachsene in den Schulferien zwei Wochen lang in den Räumen einer Grundschule von- und miteinander. climb-Lernferien stärken junge Menschen für selbstbewusste Bildungs- und Lebenswege und leisten so einen Beitrag zu einer mutigen Gesellschaft, in der Herausforderungen gemeinsam angepackt und Chancen gegeben und genutzt werden. 

Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A699 an.

Sport / Freizeit

Einige unserer Highlights im Bereich „Sport und Freizeit“

Unterstützung in einem traditionellen Sportverein

Der Kieler MTV von 1844 e.V. bietet eine große Auswahl an Fitness- und Breitensport. Natürlich ist der traditionelle Mannschaftssport bis hin zum Leistungssport ebenso vertreten, wie die Möglichkeit zum gesundheitsorientierten Gerätetraining. Für Jung und Alt – für jeden ist etwas dabei.

Gesucht werden für unterschiedliche Bereiche freiwillige Helfer. Sprechen Sie bei Interesse bitte unsere Berater auf das Angebot A166 an.

Freude am Segeln

Mit dem bereits von den Gründern 1887 formulierten Ziel „die Freude am Segeln zu mehren“ steht der Kieler Yacht-Club für eine lange Tradition im Regattasegeln auf höchstem sportlichem Niveau und im anspruchsvollen Fahrtensegeln. Tradition und Zukunft des Segelsports bestimmen das HandeIn im Club. Schwerpunkte der Arbeit des KYC sind die seglerische Ausbildung Jugendlicher und Erwachsener sowie die Organisation hochrangiger Regatta-Veranstaltungen wie der Kieler Woche, MAIOR, YES sowie Welt- und Europameisterschaften in verschiedenen Klassen.

Für die Durchführung der Segelregatten und Auf- und Abbau der Landorganisation sucht der Kieler Yacht-Club e.V. ehrenamtliche Mitarbeiter. Sprechen Sie bei Interesse bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A637 an.

Unterstützung im Sportverband Kiel

Der Sportverband Kiel (SVK) ist der Dachverband für die Sportvereine und -verbände der Landeshauptstadt Kiel. Heute sind dem SVK 199 Vereine mit rund 64.000 Mitgliedern und 17 Fachverbände angeschlossen. Gegründet wurde er am 18. Januar 1947.

Der SVK will mit dazu beitagen, das umfangreiche Angebot an Sportmöglichkei- ten in Kiel zu sichern und auszubauen. Voraussetzung hier-für ist eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Kiel, dem Landessportverband, den Sponsoren und nicht zuletzt mit den Vereinen und Verbänden.

Gesucht werden Übungsleiter. Ausserdem werden noch ehrenamtliche Helfer im Bereich Vorstand gesucht. Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Berater auf das Angebot A363 an.

Bürgerschaftliches Engagement

Einige unserer Highlights im Bereich „sonstiges und bürgerschaftliches Engagement“

Dringend! Unterstützung beim Verkauf von fairen Produkten

Der Weltladen Kiel engagiert sich seit über 40 Jahren für den fairen Handel in der Landeshauptstadt. Durch den Ladenbetrieb und Teilnahme an zahlreichen Informationsveranstaltungen haben wir in unserer Stadt die Ideen des fairen Handels erfolgreich vermitteln können.

Dringend gesucht werden ehrenamtliche Helfer/innen für den täglichen Einsatz im Weltladen zum Verkauf von fairen Produkten

Bitte sprechen Sie bei Interesse unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A076 an.

Nähen für den guten Zweck

Das Herzkissenprojekt wird mittlerweile weltweit von ehrenamtlich engagierten Frauen und auch einigen Männern durchgeführt. Wir nähen Herzkissen nach einem speziellen Schnitt und schenken sie Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Die Kissen dienen als Lagerungskissen, übermitteln aber auch den persönlichen Gedanken der Solidarität. Mit unseren Herzkissen möchten wir vielen kranken und behinderten Menschen und all' denjenigen, die ein schweres Schicksal zu bewältigen haben, Trost spenden und ihnen zeigen, dass wir an sie denken. Für kranke Kinder in Kliniken und sozialen Einrichtungen nähen wir u.a. Kuschelkissen, Kuscheltiere, Frühchenquilts und vieles mehr. Außerdem stellen wir Demenzkranken, die in Senioren-Pflegeeinrichtungen und zu Hause betreut werden, kostenlos Nestel- oder Fühldecken zur Verfügung. Seit 2010 haben mehr als 300 Frauen in der Herzkissen-Aktion Kiel mitgewirkt und neben vielen anderen nützlichen Sachen bisher mehr als 25.000 Herzkissen und Kuschelkissen genäht und gespendet.

Frauen und Männer, die Freude am Nähen und am Spenden haben, sind im Verein jederzeit herzlich willkommen.

Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A362 an.

Mitarbeit bei der Veranstaltung "Kiel kann mehr Zukunftsfestival"

Wir veranstalten das Kiel Kann Mehr Zukunftsfestivals am 7. August 2021, bei dem wir rund 100 Vertreter*innen von Organisationen zusammenbringen, die sich für eine ökologisch, sozial, wirtschaftlich und kulturell nachhaltige Entwicklung Kiels einsetzen. Gemeinsam bieten sie am 7. August an mehreren Veranstaltungsorten auf West- und Ostufer einige Dutzend Workshops und andere Mitmach-Aktionen für alle Kieler*innen an und motivieren diese, ihren Teil zu nach-haltiger Entwicklung beizutragen. Mehr Infos und bald auch das Programm findet ihr auf www.kielkannmehr.de.

Wir, das sind 6 Studierenden im Studiengang 'M.Sc. Sustainability, Society and the Environment' an der CAU, die das Festival ehrenamtlich neben Arbeit und Studium organisieren. Für den Veranstaltungstag (7. August) sind wir deshalb auf viele Helfer*innen angewiesen.

Gesucht werden viele Helfer für verschiedene Aufgabenbereiche. Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Berater auf das Angebot A720 an.

Flüchtlingshilfe

Einige unserer Highlights im Bereich „Flüchtlingshilfe”

Unterstützung im Tandemprojekt zwischen Geflüchteten und Kieler/innen

“kulturgrenzenlos e.V.” ist ein Tandemprojekt, das Studierende bzw. Kieler/innen und Geflüchtete in Kiel zusammenbringt. Durch eine gemeinsame Freizeitgestaltung und einen kulturellen Austausch so die gesellschaftliche Inklusion von Geflüchteten gefördert werden.

Gesucht werden junge Kieler/innen (ca. zwischen 18 und 35 Jahren), die Lust haben Tandempartner/in zu werden. Außerdem werden noch Helfer für die Unterstützung bei der Organisation des Projekts gesucht. Sprechen Sie bei Interesse bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A629 an.

Unterstützung bei der kostenlosen Rechtsberatung zu Fragen des Asyl- und Aufenthaltsrechts

Die Refugee Law Clinic Kiel ist eine Initiative von Studierenden aller Fachrichtungen der Universität Kiel. Wir bieten kostenlose Rechtsberatung (pro bono) zu Fragen des Asyl- und Aufenthaltsrechts insbes. für Geflüchtete an. Die Beratung findet jeden Mittwoch in drei Terminen nach vorheriger Vergabe von 13.30 bis 18.00 Uhr und zusätzlich jetzt auch jeden Donnerstag als offene Sprechstunde von 14.00 – 17.00 Uhr in den Räumen des Flüchtlingsrates Schleswig-Holstein e. V. statt. Sie können über verschiedene örtliche Sozialberatungsstellen oder direkt per Email Kontakt zu uns aufnehmen.

Gesucht werden ehrenamtliche Mitarbeiter bei der internen Organisation und bei der rechtlichen Flüchtlingsberatung. Bei Interesse sprechen Sie bitte unsere Beraterinnen und Berater auf das Angebot A582 an.

Mithilfe in der Fahrradwerkstatt

Die Fahrradwerkstatt in der Flüchtlingsunterkunft auf dem ehemaligen MFG5-Gelände in Kiel- Holtenau, Schusterkrug widmet sich der Beschaffung, Aufarbeitung und Weitergabe von gespendeten Fahrrädern für Flüchtlinge.

Gesucht werden ehrenamtliche Mitarbeiter für verschiedene Bereiche in der Fahrradwerkstatt. Bitte sprechen Sie unsere Berater auf das Angebot A555 an.

Engagement in Zeiten von Corona

Freiwilliges Engagement in Zeiten von Corona

Während es in einigen Bereichen des sozialen und kulturellen Lebens pandemiebedingte Einschränkungen zu verschmerzen gibt, ist an anderer Stelle ein zusätzlicher Bedarf an freiwilligem Einsatz gewachsen. Auch an diesem Punkt steht Ihnen das nettekieler Ehrenamtsbüro als zentrale Anlaufstelle zur Verfügung – für die Koordination der Hilfsanfragen ebenso wie für alle, die ihre Hilfe anbieten. So arbeiten wir eng mit den Anlaufstellen Nachbarschaft (Anna) zusammen, um kontaktlose Hilfen wie beispielsweise Einkaufen zu vermitteln. Registrierte Helferinnen und Helfer werden nach Stadtteilen aufgeteilt, und die jeweilige Anna vernetzt passende Tandems aus Helferinnen und Helfern und Hilfesuchendem. Die Zahl der Bezugspersonen soll dabei so gering wie möglich gehalten werden. 

Wenn Sie sich engagieren wollen, melden Sie sich bitte unter ehrenamtsbuero[at]nette-kieler.de.

Hilfesuchende wenden sich bitte an die Annas ihres Stadtteils:

Eine Übersicht über weitere Möglichkeiten des nachbarschaftlichen Engagements in Schleswig-Holstein finden Sie hier

Digitales Engagement

Digital engagieren

Was ist digitales Engagement? 

„Online-Volunteering (digitales Engagement) ist freiwilliges, unentgeltliches Engagement mit anderen, das öffentlich ausgeübt wird, sich am Gemeinwohl orientiert und bei dem die jeweilige Tätigkeit vollständig oder teilweise über das Internet vom heimischen Rechner, von Arbeit oder von unterwegs aus verrichtet wird.”

Hannes Jähnert

net(t)worker

Ihre Möglichkeit für kurzfristiges Engagement!

Bürgerinnen und Bürger, die ein zeitlich begrenztes Ehrenamt suchen, wie zum Beispiel einen einmaligen Einsatz zur EhrenamtMesse oder bei anderen Kieler Veranstaltungen, können sich in der „net(t)worker” registrieren lassen. Bei Bedarf können registrierte Personen dann individuell angesprochen werden.

Gemeinnützige Einrichtungen, die kurzfristig ehrenamtliche Unterstützung für eine Veranstaltung (o.ä.) benötigen, können sich gerne rechtzeitig bei uns melden. 

Eine Registrierung für die Rubrik ist im nettekieler Ehrenamtsbüro telefonisch oder unter ehrenamtsbuero[at]nette-kieler.de möglich.

Für Fragen stehen wir gerne auch persönlich zu den Beratungszeiten oder telefonisch in der Verwaltung unter 0431/901-5502 zur Verfügung.

Bundesfreiwilligendienst

Bundesfreiwilligendienst

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein freiwilliges Engagement in sozialen, kulturellen, ökologischen oder anderen gemeinwohlorientierten Einrichtungen in Deutschland wie beispielsweise Bildungs- oder Pflegeeinrichtungen, Rettungsdienste, Forstämter, kulturelle Einrichtungen, Sportvereine oder ähnliches.. 

Ein BFD kann zwischen 6 und 24 Monate dauern – er wird meistens für 12 Monate am Stück geleistet. In der Regel ist der BFD ein ganztägiger Dienst, bei dem die Freiwilligen überwiegend praktische Hilfstätigkeiten leisten. Dafür bekommen sie ein Taschengeld und sind automatisch Mitglied in der gesetzlichen Renten-, Unfall-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. 

Einen Bundesfreiwilligendienst können alle machen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben. Alter, Geschlecht, Nationalität oder die Art des Schulabschlusses spielen in der Regel keine Rolle.

Weitere Informationen unter:

https://www.bafza.de/engagement-und-aktionen/freiwilligendienste/bundesfreiwilligendienst/

Freiwilliges Soziales Jahr

Freiwilliges Soziales Jahr

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Jugendfreiwilligendienste sind eine besondere Form bürgerschaftlichen Engagements.

Das FSJ und das FÖJ sind Freiwilligendienste für Jugendliche und junge Erwachsene, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Sie dauern in der Regel zwölf Monate und beginnen regelmäßig am 1. September. 

Im Freiwilligen Sozialen Jahr engagieren sich die Freiwilligen in sozialen Einrichtungen für andere Menschen und lernen somit auch soziale Berufe kennen. 

Das Freiwillige Ökologische Jahr ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, in dem die Freiwilligen für die Umwelt praktisch tätig werden können, um ökologische und umweltpolitische Zusammenhänge in ihrem gesellschaftlichen Kontext besser verstehen zu können. 

Weitere Informationen unter www.jugendfreiwilligendienste.de und beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 
https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/engagement-und-gesellschaft/freiwilligendienste/jugendfreiwilligendienste/jugendfreiwilligendienste-75896

Perspektivenwechsel

DRK PerspektivenWechsel

Der Freiwilligendienst “PerspektivenWechsel” im DRK unterstützt Sie durch eine individuelle Beratung bei der Suche nach einer gewünschten Einsatzstelle innerhalb und außerhalb des DRK. 

Was kann ich erwarten? 

  • Persönliche Erstgespräche
  • Passgenaue Einsatzstellen
  • Hauptamtliche Betreuung und Begleitung
  • Gruppentreffen
  • Fortbildung und Qualifizierung
  • Einsatz von 8 – 13 Wochenstunden
  • Pauschale Aufwandsentschädigung
  • Vertraglicher Rahmen
  • Haftpflicht- und Unfallversicherung  

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an

DRK-KV Kiel e.V., Servicestelle Ehrenamt
Küterstr. 8-12, 24103 Kiel
Tel.: 0431/220032-72
E-Mail: ehrenamt[at]drk-kiel.de 

Weitere Informationen zum PerspektivenWechsel finden Sie hier: 
https://www.drk-kiel.de/angebote/engagement/freiwilligendienst-aller-generationen-perspektivenwechsel.html

Rückmeldesystem

So helfen Sie uns

Uns ist viel daran gelegen, die Qualität unserer Beratung fortlaufend zu verbessern. Hier sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen:

Im Anschluss an eine Beratung erhalten Sie von uns eine Rückmeldekarte. Bitte schicken Sie uns diese ausgefüllt zurück, sobald Sie sich entscheiden haben, ob und wo Sie sich freiwillig engagieren möchten. Falls wir nichts von Ihnen hören, fragen wir nach einigen Wochen nach und halten Sie bei Bedarf mit weiteren Angeboten auf dem Laufenden.

Unser datenbankgeschütztes Rückmeldesystem dokumentiert den Vermittlungserfolg – und ist ein wichtiges Instrument zur Qualitätssicherung unserer Arbeit. Es ermöglicht uns außerdem, dass über die Erstberatung hinaus Kontakte aufrechterhalten und bei Bedarf weitere Unterstützung angeboten werden können.