Für eine lebendige Kieler Stadtgesellschaft
Über uns

Wer wir sind

Gemeinsam etwas bewegen

Unser Ziel ist, das bürgerschaftliche Engagement und seine Bedeutung für die Gesellschaft sowie für jeden Einzelnen in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Das nettekieler-Team berät Interessierte und vermittelt bürgerschaftliches Engagement in alle gesellschaftlichen Bereiche – und zwar kostenfrei.

Das Netz (englisch net), das sich in unserem Namen und unserem Logo wiederfindet, steht für unseren Einsatz, Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Anforderungen zusammenzubringen. Denn hier liegt der Schlüssel für lebendige Demokratie und eine funktionierende Gesellschaft mit Zukunft.

Das nettekieler Ehrenamtsbüro ist eine Einrichtung der Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände Kiel e. V., gefördert von der Landeshauptstadt Kiel und unterstützt durch das Jobcenter Kiel.

Zielgruppe

Jeder Mensch kann sich engagieren – unabhängig von Alter, Geschlecht, Werdegang oder anderen Facetten seines persönlichen Lebens. Wir sprechen Menschen an, die ihre Motivation und Kompetenzen in den verschiedenen gesellschaftlichen Handlungsfeldern einbringen wollen. Und wir unterstützen jene, die Freiwillige suchen: Organisationen, Vereine, Initiativen und Projekte, in denen bürgerschaftliches Engagement bereits gelebt wird oder gelebt werden soll.

Geschichte

Aus einer rein ehrenamtlichen Initiative entstanden, wird das nettekieler Ehrenamtsbüro seit 2006 von der Landeshauptstadt Kiel gefördert. Seither wurden viele verschiedene Projekte zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements von hier aus angestoßen und umgesetzt. Aus der Anlaufstelle und Informationsbörse hat sich ein stetig wachsendes Netz entwickelt.

2015 hat das nettekieler Ehrenamtsbüro die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Schleswig-Holstein (lagfa SH) gegründet. Bis Anfang 2020 beim nettekieler Ehrenamtsbüro angesiedelt, konnten mithilfe des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein hauptamtliche Strukturen geschaffen werden, die – in enger Kooperation mit dem nettekieler Ehrenamtsbüro – ein aktives landesweites Netzwerk aufbauen.

Darüber hinaus ist das nettekieler Ehrenamtsbüro Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e. V. (bagfa) und des Bundesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement (BBE).

Selbstverständnis

Bürgerschaftliches Engagement ist für uns eine der höchsten Formen gelebter Demokratie. Wir wünschen uns ein Kiel, in dem Menschen sich gerne engagieren und Stadtgesellschaft verantwortlich und solidarisch mitgestalten – unabhängig von Alter, Herkunft, sozialem Status oder anderen persönlichen Aspekten ihres Lebens.

Wir handeln gemeinwohlorientiert, sind politisch unabhängig, der demokratischen Grundordnung und den Menschenrechten verpflichtet.

Team

Die Menschen hinter nettekieler

Alexandra Hebestreit

Alexandra Hebestreit ist ausgebildete PR-Beraterin, Texterin und Kunsthistorikerin und leitet das nettekieler Ehrenamtsbüro seit 2014.

Tel.: 0431/901-5505
E-Mail: alexandra.hebestreit[at]nette-kieler.de

Sabrina Dejon

Sabrina Dejon ist ausgebildete Bürokauffrau, unterstützt das Team des nettekieler Ehrenamtsbüros seit 2011 in den Bereichen Verwaltung und Qualitätsmanagement und hat 2020 die Leitung Senior*innen-Pass übernommen.

Telefon: 0431/901-5502
E-Mail: sabrina.dejon[at]nette-kieler.de

Michael Schöttke

Michael Schöttke ist seit 2016 beim nettekieler Ehrenamtsbüro und leitet seit 2019 den DiNa-Treff. Der Diplom-Biologe hat bereits als Schöffe und Wahlhelfer sowie durch seine Mitarbeit in der Finanzkommission im Kieler Spendenparlament über viele Jahre Erfahrungen in bürgerschaftlichem Engagement gesammelt.

Telefon: 0431/901-5506
E-Mail: michael.schoettke[at]nette-kieler.de

Claudia Ehm

Claudia Ehm ist ausgebildete Betriebswirtin, leitet seit 2016 das Projekt Kiel-Pass sowie seit 2020 den Senior*innen-Pass.

Telefon: 0431/901-5511 
E-Mail: claudia.ehm[at]nette-kieler.de

Anila Eid

Anila Eid hat nach ihrem Hochschulabschluss in Anglistik, Islamwissenschaft, Religion und Ethik im Projekt erfolgreiches Lehren und Lernen (PerLe) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gearbeitet und leitet seit 2021 das Projekt Engagement der Generationen.

Telefon: 0431/901-5512
E-Mail: anila.eid[at]nette-kieler.de

Unsere ehrenamtlichen Berater*innen

Zum Team des nettekieler Ehrenamtsbüros gehören auch unsere 15 Beraterinnen und Berater - Herz und Rückgrat unserer Arbeit.

Unsere Unterstützer

Ein stabiles Netz

Menschen zusammenzubringen, die gemeinsam etwas bewirken wollen, ist unsere Stärke. Als Bestandteil eines stetig wachsenden Netzwerks aus erfahrenen Organisationen und kreativen Köpfen sind wir heute in der Lage, gemeinsam viel zu bewegen. Hier laufen Erfahrungswerte, innovative Ideen und Leidenschaft zusammen, an denen jeder Einzelne wachsen kann.

Beirat

Seit der Gründung wird das nettekieler Ehrenamtsbüro von einem Beirat, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Landeshauptstadt Kiel, der Wohlfahrtsverbände sowie des nettekieler Ehrenamtsbüros begleitet. Der Beirat hat in erster Linie beratende Funktion. Das nettekieler Ehrenamtsbüro berichtet regelmäßig ausführlich an die Mitglieder.

Mitglieder des Beirats:

  • Marion Janser, Fachbereichsleitung Senioren und Quartiersarbeit bei der Diakonie Altholstein
  • Marion Scheunpflug, Servicestelle Ehrenamt beim DRK-Kreisverband Kiel e. V.
  • Christoph Schröder-Walkenhorst, Diakon des Suchsdorfer Kirchentreffs
  • Cordula Hausö, ehrenamtliche Beraterin im nettekieler Ehrenamtsbüro
  • Ursula Halbe, ehrenamtliche Beraterin im nettekieler Ehrenamtsbüro
  • Arne Leisner, Leiter des Amts für Soziale Dienste der Landeshauptstadt Kiel

Netzwerk/Links

Unsere Facebook-Seite (ohne Anmeldung):
nettekieler Ehrenamtsbüro

Orientierungshilfe zum Thema Bürgerengagement:
Engagiert in SH

Weitere Informationen zum Kiel-Pass (auf https://www.kiel.de)
Kiel-Pass

Weitere Informationen zum Senior*innen-Pass (auf https://www.kiel.de)
Senior*innen-Pass 

Träger des Ehrenamtsbüros:
Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände Kiel e. V.

Bundesweites Netzwerk zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements
BBE 

Bundesweiter Dach- und Fachverband der Freiwilligenagenturen in Deutschland
bagfa e. V. 

Engagierte Stadt
https://www.engagiertestadt.de

Deutscher Bürgerpreis für freiwilliges Engagement:
Für mich. Für uns. Für Schleswig-Holstein 

Dank und Anerkennung für Engagement:
Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein

Weitere Aufgaben / Projekte

Verlässliche Anlaufstelle

Wir alle sind Teil einer Gemeinschaft. Und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, darf keine Frage finanzieller Mittel sein. Daher bietet die Landeshauptstadt Kiel verschiedene Vergünstigungen an. Für den Kiel-Pass und den Senior*innen-Pass ist das nettekieler Ehrenamtsbüro Ihre erste Anlaufstelle.

Kiel-Pass

Unterstützung finanzschwacher Kielerinnen und Kieler

Das Kiel-Pass-Büro ist im nettekieler Ehrenamtsbüro angesiedelt. Mit dem Kiel-Pass können finanzschwächere Kielerinnen und Kieler zu vergünstigten Preisen am Kieler Kulturleben ihrer Stadt teilnehmen – das schließt Sport-, Freizeit- und Kulturangebote mit ein.

Kielerinnen und Kieler können den Kiel-Pass erhalten, wenn sie eine der folgenden Leistungen beziehen und den entsprechenden Bewilligungsbescheid vorlegen:

  • Arbeitslosengeld II (nach SGB II)
  • Sozialgeld (nach SGB II)
  • Hilfe zum Lebensunterhalt (nach SGBXII)
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (nach SGBXII)
  • Wohngeld
  • Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz
  • Barbetrag zur persönlichen Verfügung bei einem Aufenthalt in einer stationären Einrichtung
    (nach § 35 Abs. 2 SGBXII)
  • Kinderzuschlag (nach § 6a Bundeskindergeldgesetz)

Öffnungszeiten Kiel-Pass-Büro
Montag 9 bis 14 Uhr
Dienstag 12.30 bis 15 Uhr
Donnerstag 9.30 bis 15.30 Uhr

Download Kiel-Pass Vergünstigungen

Ihre Ansprechpartnerin

Claudia Ehm
Telefon: 0431/901-5511
E-Mail: claudia.ehm[at]nette-kieler.de

Wichtige Information

Derzeit erfolgt die Kiel-Pass Ausgabe nur nach vorheriger telefonischer Termin-Vereinbarung. Telefon: 0431-901-5511

KulturHafen Kiel

Kostenfreie Eintrittskarten an Kieler Bürger*innen mit geringem Einkommen

KulturHafen Kiel vermittelt nicht verkaufte oder gespendete Eintrittskarten kostenfrei an Kieler Bürger*innen mit geringem Einkommen. So haben diese die Chance auf kulturelle Teilhabe und leere Plätze in Kultureinrichtungen werden sinnvoll genutzt.

Für eine Mitgliedschaft im KulturHafen benötigen Sie einen gültigen KielPass. Anmeldeformulare erhalten Sie im Kiel-Pass-Büro und im Sozialladen Obolus, Sophienblatt 64a, 24114 Kiel.

Wer bereits einen gültigen Kiel-Pass besitzt, kann sich im Büro des KulturHafens anmelden:

KulturHafen Kiel in der FAW gGmbH
Sophienblatt 64, 24114 Kiel
Sie finden uns in Raum 02
Telefon: 0431-667 167 40
E-Mail: info[at]kulturhafen-kiel.de

Das Büro ist montags bis freitags jeweils von 8:30 bis 12:30 geöffnet.

Wichtig: Jede Karte ist ein Geschenk und hat einen reellen Wert. Daher legen wir großen Wert auf Verbindlichkeit!

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgender Internet-Adresse:

https://www.kiel.de/de/gesundheit_soziales/kulturhafen.php

Förderer vom KulturHafen Kiel sind:

  • Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW)
  • Theater Kiel
  • Jobcenter Kiel
  • nettekieler Ehrenamtsbüro

Senior*innen-Pass

Vergünstigungen für Kieler Seniorinnen und Senioren

Das nettekieler Ehrenamtsbüro gibt den Senior*innen-Pass aus. Dieser Bonus-Pass gibt älteren Kielerinnen und Kielern mit einem geringen Einkommen die Möglichkeit, zu vergünstigten Preisen Kultur-, Sport- und Freizeitangebote wahrzunehmen.

Als Kielerin oder Kieler erhalten Sie den Senior*innen-Pass

  • ab einem Alter von 65 Jahren
  • oder ab einem Alter von 63 Jahren mit einer anerkannten Schwerbehinderung
  • wenn Sie nach Abzug von Warmmiete, Krankenkassenbeitrag und ähnlichen Fixkosten das Einkommen entsprechend dem aktuellen Regelsatz (SGB II, SGB XII) nicht überschreiten
  • oder wenn Sie eine Leistung der Grundsicherung (nach SGB XII) erhalten
  • oder wenn Sie in einer stationären Einrichtung wohnen und nur den nach § 35 Abs. 2 SGB XII gesetzlich festgesetzten Barbetrag erhalten

Der Senior*innen-Pass wird vom nettekieler Ehrenamtsbüro nach Prüfung der Voraussetzungen sofort ausgestellt. Der Senior*innen-Pass ist bis Ablauf des aktuellen Kalenderjahrs gültig.

Sie benötigen dazu:

  • Personalausweis
  • Nachweis über das Einkommen und die monatlichen Ausgaben
  • oder einen aktuellen Bewilligungsbescheid (Grundsicherung)

Öffnungszeiten Senior*innen-Pass-Ausgabe

Mittwoch 9 bis 12 Uhr, Raum A1 im Erdgeschoss Neues Rathaus
Donnerstag 9 bis 12 Uhr, Raum A200 in der 2. Etage Neues Rathaus

Senior*innen-Pass

Ihre Ansprechpartnerin

Sabrina Dejon
Telefon: 0431/901-5502
E-Mail: sabrina.dejon[at]nette-kieler.de

Ehrenamtskarte

Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein

Mit der Ehrenamtskarte wird das Engagement von freiwillig Engagierten in Schleswig-Holstein gewürdigt, indem Städte und Gemeinden, Wirtschaftsunternehmen oder gemeinnützige Einrichtungen Vergünstigungen gewähren. Dabei reicht die Bandbreite von vergünstigten Eintritten bis hin zu besonderen Veranstaltungen oder Angeboten. Bonuspartner der Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein kann jeder oder jede werden, die den gesellschaftlichen Beitrag des Engagements würdigt und zum Erfolg der Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein beitragen möchte.

Projektpartner des Landes bei Einführung der Ehrenamtskarte in Schleswig-Holstein ist das Büro der Ehrenamtskarte.

Wer Interesse an der Ehrenamtskarte hat oder Bonuspartnerin beziehungsweise Bonuspartner werden möchte, wendet sich an:

Büro der Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein
c/o nettekieler Ehrenamtsbüro
Andreas-Gayk-Str. 31
24103 Kiel

Telefon: +49 (0) 431-901 55 10
E-Mail: info[at]ehrenamtskarte.de
Webseite: www.ehrenamtskarte.de

Digitale Nachbarschaft

Digitale Nachbarschaft

Insgesamt 50 sogenannte lokale DiNa-Treffs gibt es in Deutschland. Eine dieser Anlaufstellen befindet sich seit 2019 im nettekieler Ehrenamtsbüro. Mit dem Projekt Digitale Nachbarschaft (DiNa) klärt Deutschland sicher im Netz (DsiN) e. V. Vereine, Initiativen und freiwillig Engagierte über Chancen und Risiken des Internets auf. Im Kieler DiNa-Treff kann man ein breites Angebot rund um den sicheren Umgang mit dem Netz wahrnehmen – on- und offline. Bestandteil des umfangreichen Informationsangebots sind kostenfreie Workshops und Webinare.

Hier bekommt man Antworten auf beispielsweise folgende Fragen:

  • Was kommt ins Impressum meiner Vereinswebsite?
  • Was für Bilder darf ich in den Sozialen Medien posten?
  • Wie kann ich datensparsam online kommunizieren?
  • Was muss ich beim Online-Fundraising beachten?

Wenn Sie Interesse haben, sprechen Sie uns gerne an!

Ihr Ansprechpartner:
Michael Schöttke
Telefon: 0431/901-5506
E-Mail: michael.schoettke[at]nette-kieler.de

Engagement der Generationen

Engagement der Generationen

Begegnungen und Engagement aller Generationen ist ein wesentlicher Faktor für die Demokratie und den Zusammenhalt in einer vielfältigen Gesellschaft. Das Projekt Engagement der Generationen knüpft hier an, indem Ideen und Projekte für generationsübergreifendes Engagement im kommunalen Raum gezielt unterstützt und begleitet werden. Die Stärkung des Austauschs zwischen Jung und Alt bietet eine Chance, um Vorbehalte zwischen den Generationen abzubauen und gegenseitiges Verständnis zu wecken. Dabei sollen auch Kieler Schulen oder andere Lernorte miteinbezogen werden und Lernen durch Engagement oder Service-Learning-Projekte umgesetzt werden.

Aktuell werden folgende Projekte umgesetzt:

Ihre Ansprechpartnerin:
Anila Eid
Telefon: 0431/901-5512
Mobil: 0160/93045819
E-Mail: anila.eid[at]nette-kieler.de

Netzwerk 1-zu-1-Engagement

Netzwerk Patenschaften

Seit Ende 2019 treffen sich regelmäßig und trägerübergreifend Projektleiterinnen und Projektleiter unterschiedlichster Kieler Projekte aus dem Bereich 1-zu-1-Engagement – also Patenschafts-, Mentoren-, Tandem- oder andere Engagement-Projekte, die von der direkten persönlichen Begegnung und Begleitung leben. Der offene, kollegiale Austausch, vom nettekieler Ehrenamtsbüro initiiert und koordiniert, dient der besseren Vernetzung und Hilfestellung untereinander mit dem Ziel, langfristig ein festes „Kieler Netzwerk Patenschaften“ zu etablieren.

Insbesondere in Krisenzeiten werden gesellschaftliche Missstände und Ungleichgewichte noch deutlicher sichtbar. Engagement-Projekte der 1-zu-1-Begegnung sind einerseits eine der wirksamsten Möglichkeiten, um diesen Ungleichgewichten zu begegnen. Andererseits stellen gerade diese persönlichen Begegnungen höchste Anforderungen an Freiwillige und Hauptamtliche dar, müssen daher gut und transparent von den jeweiligen Projektleitern kommuniziert und begleitet werden. Durch den regelmäßigen Austausch soll die gegenseitige Unterstützung und das „Voneinander lernen und profitieren“ gefördert werden. Das Netzwerk steht allen interessierten Projektleiterinnen und -leitern, die in diesem Bereich aktiv sind, offen.

Sprechen Sie uns gerne an!

Ihre Ansprechpartnerin:
Alexandra Hebestreit
Telefon: 0431/901-5505
E-Mail: alexandra.hebestreit[at]nette-kieler.de

lagfa SH

Schleswig-Holstein hält zusammen

Die lagfa SH setzt sich ein für 

  • die Stärkung bürgerschaftlichen Engagements
  • stabile Infrastrukturen für freiwillige soziale Einsätze
  • eine stärkere fachliche und inhaltliche Vernetzung der lokalen Freiwilligenagenturen und ähnlicher Engagement-Strukturen
  • die Organisationsentwicklung/Unterstützung von Organisationen, Finanzierung und Fördermöglichkeiten
  • den aktiven Erfahrungsaustausch und Fortbildungsangebote
  • das Bündeln von Ressourcen
  • die Bereitstellung und Aufbereitung von Informationen für Engagierte und Agenturen
  • die gezielte Öffentlichkeitsarbeit durch Vertretung auf Landesebene
  • Lobbyarbeit für Freiwilligenagenturen gegenüber Politik und Verwaltung

Ihre Ansprechpartnerin:
Svenja Mix
Netzwerkkoordinatorin Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen SH
Tel.: 0152-37653213
E-Mail: lagfa[at]engagiert-in-sh.de
www.lagfa-sh.de, www.engagiert-in-sh.de